Moin & Hallo

bei unserer ONLINE- Trauerbegleitung für Jugendliche und junge Erwachsene

Du hast einen für Dich wichtigen Menschen verloren? Du hast gerade das Gefühl, Dein Leben läuft neben der Spur? Krankheit, Sterben, Tod und Trauer…das sind die Themen, die Dich beschäftigen? Um Dich herum läuft alles weiter wie bisher, aber Du selbst fühlst Dich wie im falschen Film?

Das ist nicht ungewöhnlich, wenn Du trauerst und die unterschiedlichsten Gefühle auf dich einprasseln. Wenn Du einfach mal Deine Gedanken loswerden möchtest, darüber reden möchtest oder Fragen hast, die Du aber mit niemanden aus Deinem Umfeld besprechen kannst, dann bist Du bei uns richtig. Wir hören Dir zu und bieten Dir unsere Hilfe an. Bleib mit Deiner Trauer nicht allein!

Wir begleiten dich.

Trau Dich und mach den ersten Schritt

Unsere Trauerbegleiter*innen sind auf drei verschiedenen Wegen für dich da: über E‑Mail, im Gruppenchat und im Einzelchat. Am Anfang steht immer der erste Schritt: Du meldest dich auf unserem Beratungsportal an - das geht anonym und kostet nichts für Dich. Dann kannst du am Chat teilnehmen und uns eine Nachricht schreiben. Wir melden uns innerhalb von 48 Stunden bei Dir, um gemeinsam zu schauen, auf welchem Weg wir Dich am besten unterstützen - die Entscheidung liegt bei Dir.

Über das Beratungsportal kannst du nicht nur Nachrichten an uns schreiben und die Antworten deiner Begleiter*in lesen, sondern dich auch für Termine der Einzelchats eintragen und spontan zum Gruppen- und Einzelchat vorbeikommen. Bei der Anmeldung im Beratungsportal kannst du dir einen Spitznamen ausdenken. Falls du deine Emailadresse angibst, bekommst du darüber eine Benachrichtigung, sobald wir dir geantwortet haben.

Schreiben als Brücke
Wer wir sind und was wir machen

Wir sind ein Team aus ehrenamtlichen, jungen Erwachsenen und zwei hauptamtlichen Mitarbeiter*innen. Uns verbindet die Überzeugung, dass Trauer....

Wir verstehen Trauern, ..... Daher auch unser Name "Schreiben als Brücke." Unser Ziel ist es, Jugendliche und junge Erwachsene dabei zu unterstützen, ihren eigenen Umgang mit Trauer, Tod und Abschiednehmen zu finden.

Als digitale Trauerbegleitung gehört Schreiben als Brücke zum Amublanten Kinder- und Jugendhospizdienst des Katharinen Hospiz am Park in Flensburg (Schleswig-Holstein). Im Rahmen unserer Arbeit bieten wir anonyme, zuverlässige und sichere
Trauerbegleitung als E-Mail-Kontakt und als regelmäßige Chattermine an. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen werden mit Hilfe des Celler Modells auf ihre Aufgaben vorbereitet. Alle Teammitglieder erhalten regelmäßig Supervision.

Für andere da sein

So kannst du andere beim Trauern unterstützen

Ein*e Freund*in trauert? Ein Familienmitglied hat eine geliebte Person verloren? Vielleicht hast du das Gefühl, dass du lieber nichts machst, als etwas Falsches zu sagen. Du weißt nicht, wie du ihr/ihm helfen kannst?

Viele Trauernde fühlen sich nach dem Tod eines Menschen alleine, verunsichert und überfordert. Wenn du jetzt für so jemanden da sein möchtest, hast du mit diesem Wunsch bereits den größten Schritt gemacht. Falsch gibt es in dieser Situation nämlich
(fast) nie: Hör einfach zu, wenn er/sie sprechen möchte und sei für sie/ihn da, wenn er/sie nicht sprechen möchte.

Falls die Person mit niemandem sprechen möchte, den sie kennt, zeig ihr unsere Seite und wir übernehmen dann. Du kannst uns übrigens auch eine Nachricht über das Beratungsportal schreiben, wenn du Fragen zum Trauern und Abschiednehmen hast.